Ernährung

Unser Körper kann ein Spiegel unseres inneren Zustandes bzw. Abbild von inneren Prozessen sein. Die Ernährung spielt eine wichtige Rolle für unser Wohlbefinden. Nahrung hat somit eine größere Auswirkung auf unseren seelischen, geistigen und körperlichen Zustand als uns bewusst ist. Wir ernähren uns leider zu oft sehr einseitig und vor allem nährstoffarm. Übersäuerung, der Konsum von Weißmehlen, Zucker u.ä. können langfristig nicht nur zu den sogenannten Zivilisationskrankheiten führen, sondern wirken sich auf unsere Stimmung und Körperbefinden aus. Durch viel vitalstoffreiche sowie „lebendige“ Nahrung können Sie sich und Ihren Körper unterstützen. Aus diesem Grund biete ich in meiner Praxis vegane Gourmet-Rohkost-Beratungen sowie –kurse an. (Das ist eine Säule von vier, die ich in meiner ganzheitlichen Praxis für Psychotherapie www.psychotherapie-eschenbacher.de anbiete). Rohkost ist mehr als „an Karotten zu knabbern“. Schauen Sie vorbei und überzeugen Sie sich von einer rundherum geschmackvollen, reichen und dabei so gesunden Form der Ernährung.

  • Die Entdeckung einer neuen Speise fördert das Glück der Menschheit mehr als die Entdeckung eines neuen Sterns.
    Jean Anthèlme Brillat-Savarin (französischer Philosoph)
  • Der Weise aber entscheidet sich bei der Wahl der Speisen nicht für die größere Masse, sondern für den Wohlgeschmack.
    Epikur
  • Essen ist ein Bedürfnis, genießen ist eine Kunst.
    Francois de La Rochefoucauld
  • Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er zurücklässt, ist bleibend.
    Johann Wolfgang von Goethe
  • Eine gute Küche ist das Fundament allen Glücks.
    Auguste Escoffier
  • Widme dich der Liebe und dem Kochen mit wagemutiger Sorglosigkeit!
    Dalai Lama
  • Phantasie und Liebe sind gute Gewürze.
    Niederländisches Sprichwort
  • Deine Nahrungsmittel seien deine Heilmittel.
    Hippokrates

Gourmet Rohkost

Rohkost ist die Zubereitung von Gerichten aus Obst, Früchten, Gemüse, Kräutern, Nüssen, Samen und Pilzen allerdings ohne Hitzebehandlung. Damit bleiben Enzyme, Spurenelemente und hitzeempfindliche Vitamine in unserer Nahrung zu 100 Prozent erhalten. Diese Art der Ernährung führt somit zu einem wunderbaren Ergebnis: unser Körper enthält viel "lebendige" Nahrung. Dies kann zu vielen positiven Veränderungen in unserem Körper und an uns selbst, führen, wie z.B. mehr Energie, verjüngte Ausstrahlung, basisches Körpermilieu und somit ein stärkers Immunsystem u.v.m. Ich verzichte dabei auf alle tierischen Erzeugnisse und vermittle somit eine vegane Form der Rohkostzubereitung.
Da ich selbst ein Genussmensch bin, möchte ich Ihnen Gerichte vorstellen, die nicht nur gesund, sondern sehr geschmackvoll sind und unsere Seele zufrieden und rundherum satt werden lassen. Hier ist es mir vor allem ein Anliegen Menschen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten (Lactose, Gluten, Allergien etc.) sehr leckere Alternativen (z.B. bei Desserts) vorzustellen für mehr kulinarische Lebensqualität.
Ich lade Sie herzlich zu meinen veganen Gourmet-Rohkost-Kursen ein. Lassen Sie sich durch die folgenden Impressionen verführen!
Rechtlicher Hinweis bei den auf dieser Internetseite vorgestellten Kursen: Meine Kurse und deren Wirkungen sind schulmedizinisch/wissenschaftlich weder bewiesen noch anerkannt. Sie beruhen ausschließlich auf meinem eigenen Erfahrungswissen sowie der Erfahrung von TeilnehmerInnen. Bitte Beachten: Der Verlauf und Erfolg der angebotenen Kurse hängt stets von individuellen Faktoren der teilnehmenden Personen ab. Bei keiner der aufgeführten Kurse verspreche oder garantiere ich eine Heilung oder Linderung von (psychischer und/oder körperlicher) Erkrankung.

Nussmilch

Nussmilch

Tzatziki

Tzatziki

Müsli

Müsli

Sommerliche Beeren

Beeren

Rawzzeralla-Tomaten-Salat

Rawzzarella

Mousse au Chocolat

Mousse au chocolat

Mango Creme Törtchen

Mango Creme

Zucchini-Hummus

Zucchini-Hummus

Pizza I

Pizza

Chia-Haselnuss-Pudding

Chia-Pudding

Zucchini-SpagettiI

Zucchini-Spagetti

Mandelkonfekt

Mandelkonfekt

Tomaten-Pesto-Türmchen

Tomaten-Pesto-Turm

 

Tomatenpaste

Marinara

Cashew-Spinat-Ricotta

Spinat-Ricotta

Erdbeereis

Erdbeereis

Cracker

Cracker

Kohlrabi-Ravioli I

Kohlrabi-Ravioli

Basilikum-Gurken-Gazpacho

Gurke-Basilikum-Suppe

Cashew-Kirsch-Kuchen

Kirsch-Kuchen

Dattel-Nuss-Kugeln

Dattel-Nuss-Kugel

Schoko-Konfekt

Schoko-Konfekt

Nusskugeln black or white

Nusskugeln

Erdbeerkuchen

Erdbeerkuchen

Service

  • Die Entdeckung einer neuen Speise fördert das Glück der Menschheit mehr als die Entdeckung eines neuen Sterns.
    Jean Anthèlme Brillat-Savarin (französischer Philosoph)
  • Der Weise aber entscheidet sich bei der Wahl der Speisen nicht für die größere Masse, sondern für den Wohlgeschmack.
    Epikur
  • Essen ist ein Bedürfnis, genießen ist eine Kunst.
    Francois de La Rochefoucauld
  • Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er zurücklässt, ist bleibend.
    Johann Wolfgang von Goethe
  • Eine gute Küche ist das Fundament allen Glücks.
    Auguste Escoffier
  • Widme dich der Liebe und dem Kochen mit wagemutiger Sorglosigkeit!
    Dalai Lama
  • Phantasie und Liebe sind gute Gewürze.
    Niederländisches Sprichwort
  • Deine Nahrungsmittel seien deine Heilmittel.
    Hippokrates

Aktuelle Kurse und Termine

Ich lade Sie herzlich zu meinen kommenden Gourmet-Rohkost-Kursen ein. Hier finden Sie die aktuellen Termine:

  • Die Entdeckung einer neuen Speise fördert das Glück der Menschheit mehr als die Entdeckung eines neuen Sterns.
    Jean Anthèlme Brillat-Savarin (französischer Philosoph)
  • Der Weise aber entscheidet sich bei der Wahl der Speisen nicht für die größere Masse, sondern für den Wohlgeschmack.
    Epikur
  • Essen ist ein Bedürfnis, genießen ist eine Kunst.
    Francois de La Rochefoucauld
  • Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er zurücklässt, ist bleibend.
    Johann Wolfgang von Goethe
  • Eine gute Küche ist das Fundament allen Glücks.
    Auguste Escoffier
  • Widme dich der Liebe und dem Kochen mit wagemutiger Sorglosigkeit!
    Dalai Lama
  • Phantasie und Liebe sind gute Gewürze.
    Niederländisches Sprichwort
  • Deine Nahrungsmittel seien deine Heilmittel.
    Hippokrates

Mein Weg in die vegane Rohkosternährung

GrafikSeit 2008 lebe ich vegan und seit September 2012 rohköstlich. Ursprünglich bewogen mich heftige Allergien (Heuschnupfen), die mich besonders in den Sommermonaten (Juni - August) sehr einschränkten, meine Ernährung umzustellen. Die schlimmste Zeit war, als ich ca. 6 Wochen aufgrund von Asthma mich nicht mehr zum Schlafen hinlegen konnte. Auf Anraten meiner Heilpraktikerin verzichtete ich somit auf alle tierischen Nahrungsmittel, Zucker- und Weißmehlprodukte. Parallel dazu machten wir eine Ausleitung. Das Ergebnis war bereits im Folgejahr überraschend für mich, so dass ich die vegane Ernährungsweise beibehielt. Nach einer kurzen Schleife in die herkömmliche Ernährungsform und den daraus resultierenden Konsequenzen auf meine Gesundheit, entschied ich im Jahr 2010 endgültig vegan zu leben. Als ich dann auf die vegane Rohkost umgestiegen bin, verschwanden alle Symptome komplett und hinzu kam, dass ich nicht mehr so kraftlos war - im Gegenteil: ich konnte plötzlich viel mehr erledigen und machen, da ich mich so gesund, kraftvoll und voller Energie fühlte und fühle. Das zeigt sich vor allem daran, dass ich wesentlich weniger Schlaf benötige, um mich erholt und frisch zu fühlen. Früher hatte ich auch Verdauungsprobleme und Verschleimungen, die mich immer wieder belasteten. Jetzt bekomme ich diese nur, wenn ich einmal Kochkost zu mir nehme. Auch war ich früher sehr anfällig für Erkältungen und dann oft mindestens für eine Woche. Toi, toi, toi, Erkältungen habe ich nun sehr selten, selbst wenn sie bei mir nahestehenden Personen die Runde machen. Einer meiner Ziele mit den Kursen ist es - neben der Vorstellung von Rohkost-Rezepten/Zubereitungsarten - KursteilnehmerInnen über gesunde Ernährung zu informieren und welche bedeutsame Wirkungen sie auf das eigene körperliche Wohlbefinden haben kann. Als ich anfing mich mit Ernährung und vor allem Rohkost zu befassen, habe ich ziemlich überrascht festgestellt, dass ich so wenig darüber aufgeklärt war bzw. aufgeklärt worden bin (Medien, Ärzte etc.). Vor allem hat es mich fasziniert (jetzt inzwischen finde ich es sehr logisch) wie viel ich selbst mit nahrhafter und biologischer Ernährung steuern kann: den Basen- und Säurehaushalt des Körpers (oft die Basis vieler Erkrankungen); generell meinen Gesundheitszustand; wie viel bzw. weniger Schlaf ich benötige; Verdauungsprobleme; den Wärmehaushalt des Körpers; Hautprobleme; chronische Erkrankungen, und vieles vieles mehr. Erst, wenn wir die Zusammenhänge verstehen und wissen, wird uns eigenverantwortliches Handeln vor allem im Bezug auf unser körperliches Wohlbefinden möglich. In diesem Sinne lade ich Sie dazu ein, eine neue Welt der Ernährung zu betreten.
Falls Sie an einer ganzheitlichen - sowohl körperlich als auch seelisch, geistigen - Behandlung interessiert sind, besuchen Sie meine Seite www.psychotherapie-eschenbacher.de.
Herzlichst
Nergiz Eschenbacher